Menu
MENU
Soehnle_Detail_Kurz-knackig-Workout-Quickies_01.jpg
Fitness

Kurz & knackig: Workout-Quickies

Zeit ist knapp, die Job-Termine sind eng getaktet – Konferenzen, Besprechungen, Meetings, in unserem Alltag sieht es ähnlich aus. Wir sind gewohnt, den Tag minutiös zu planen und die verfügbare Zeit möglichst effektiv zu nutzen. Sport, Fitness und damit unser Körper kommen dabei oft zu kurz – obwohl wir uns doch so viel vorgenommen hatten …

Selbst in Stressphasen sollten wir noch etwas Zeit für unsere körperliche Fitness übrig haben. Es muss ja nicht gleich eine ganze Trainingsstunde sein, auch mehrere kleinere Workout-Häppchen über den Tag verteilt, bringen den Körper auf Trab und stillen unseren Bewegungshunger. Fitness-Studios haben dieses Bedürfnis aufgegriffen und bieten neuerdings Workout-Quickies an, aber auch im Job oder zuhause, kann man sich mit ein paar ausgesuchten Kurz-Übungen in wenige Minuten fitmachen – und fithalten.

Aktueller Trend in den Fitness-Studios
„Kurz & knackig“ – damit könnte man den aktuellen Trend in den Fitness-Studios bezeichnen. Die Branche selbst spricht von „Workout-Quickies“, was meint: kompaktes und effektives Krafttraining in relativ kurzen Zeitabschnitten. Diese Angebote richten sich besonders an diejenigen, die eher nur kleinere Trainingseinheiten absolvieren können oder wollen.

Zirkeltraining
Back to the roots? Genau, das gute alte Zirkeltraining ist wieder da, allerdings ohne Medizinbälle und muffig-stinkende Turnmatten. Das moderne Zirkeltraining versteht sich als zeitsparendes Hightech-Workout, das den ganzen Körper im Schnelldurchgang fit macht. An verschiedenen Geräten trainiert man jeweils nur 30 bis 45 Sekunden und wechselt dann zur nächsten Station, insgesamt dauert ein Kraftzirkel maximal 20 bis 30 Minuten.

Kurz-Kurse
Im Trend liegen auch intensive Kurz-Kurse, die in 15 bis 30 Minuten nur einen bestimmten Körperbereich trainieren. Ideal für alle, die in kurzer Zeit effektiv arbeiten und schnell den Erfolg spüren wollen: So kann man z.B. zwischen Upper Body, Lower Body oder Bauch pur wählen oder mit relativ kleinen Trainingseinheiten seine eigenen Workouts ergänzen.

Workout-Quickes im Alltag
Ganz einfach, ohne Workout-Programm und ohne teure Geräte können im Job oder zuhause kurze Entspannungsübungen und effektive Fitness-Trainings gemacht werden – quasi Workout-Quickies für zwischendurch: 

Büro/Schreibtisch
Nie wieder verspannt: Schon ein paar kleine Dehn- und Streckeinheiten sorgen für geschmeidige Nacken- und Rückenmuskeln. Und: Eine gerade Köperhaltung am Schreibtisch bringt gesunde Spannung in den ganzen Körper.

Zuhause/Haushalt
Kniebeugen mit einem vollen Wäschekorb oder auch mehrere schwungvoll ausgeführte "Staubsaugermoves" können wahre Wunder wirken – wenn sie regelmäßig gemacht werden.

Couch/Fernsehen
Nicht stundenlang unbeweglich auf der Couch liegen, es geht auch anders: Po-Muskeln einfach während der Lieblingssendung immer wieder kurz an- und entspannen – oder in den Werbepausen einige Fitness-Übungen auf dem Wohnzimmer-Teppich …

Eine weise Erkenntnis des römischen Philosophen Seneca, die man sich an den PC heften kann: „Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern zu viel Zeit, die wir nicht nutzen“.

Weiterführende Links
www.fitforfun.de
www.brigitte.de
www.vital.de