Menu
MENU

Dank Aqua Fitness gesund, fit und schlank

Regelmäßiger Wassersport wirkt sich nicht nur gut auf unsere körperliche Gesundheit aus. Denn neben dem Trainingseffekt kann er auch unsere Psyche positiv beeinflussen, da die Bewegung im Wasser meist für gute Laune sorgt. Außer Schwimmen, Tauchen oder Surfen gibt es noch eine andere Möglichkeit, sich im Wasser sportlich zu betätigen. Aqua Fitness ist auch unter den Begriffen Wassergymnastik oder Aqua Gym bekannt. Darunter versteht man sportliche Übungen, die im Wasser durchgeführt werden. Aqua Fitness ist somit die ideale Sportart für alle Wasserliebhaber. In der Aqua Fitness gibt es verschiedene Varianten, die unsere Gesundheit unterstützen und obendrein noch sehr viel Spaß bringen. 

Mittlerweile gibt es Boxen, Shiatsu, Tanzen, Jogging und sogar Pilates im Wasser. Wassergymnastik wird meist von Schwimmbadbetreibern, Volkshochschulen, Wellnesseinrichtungen, Rehakliniken oder Sportvereinen angeboten. Wer von der gesundheitsfördernden Wirkung profitieren will, sollte zwei- bis dreimal pro Woche trainieren gehen. Die Kosten werden teilweise sogar von den Krankenkassen übernommen. 

Aqua Fitness kann auf verschiedene Weise für unser Training eingesetzt werden, um uns fitter, schlanker und beweglicher werden zu lassen. Sie kann in jedem Alter praktiziert werden und ist bestens dazu geeignet, unseren ganzen Körper zu trainieren. Wir können Ausdauersport, Krafttraining und sogar Entspannungsübungen im Wasser ausführen. Manche Aqua Fitness Kurse finden im tiefen Wasser statt. Andererseits gibt es auch genügend Angebote für Nichtschwimmer im flachen Beckenbereich. Aqua Fitness kann mit oder ohne Hilfsmittel durchgeführt werden. In manchen Kursen werden beim Training im Wasser Hanteln miteinbezogen. Es gibt auch spezielle Handschuhe für Aqua Fitness, die für noch mehr Widerstand während den Übungen sorgen sollen.


Welche Vorteile kann Aqua Fitness gegenüber anderen Sportarten bieten?

Da Wasser bestimmte physikalische Eigenschaften hat, bringt Aqua Fitness ein paar Vorteile gegenüber anderer Sportarten mit sich. Einerseits können die Wasserströmungen auf unserer Haut wie eine Massage wirken. Dadurch wird die Durchblutung verbessert und unser Bindewebe gestärkt. Da wir im Wasser leichter sind, ist Aqua Fitness besonders schonend für unseren Rücken und die Gelenke. Diese Eigenschaft des Wassers macht die Wassergymnastik zum Beispiel für Schwangere, Menschen mit Übergewicht oder auch für Senioren sehr attraktiv. 

Menschen mit starker Adipositas fallen normale Fitnessübungen oft recht schwer. Sie verzichten dann lieber auf Sport, der eigentlich wichtig für sie wäre, um die überschüssigen Kilos loszuwerden. Wassergymnastik kann für diese Menschen die Lösung sein, da das Training im Wasser dank des Auftriebs leichter fällt. Da es nicht erforderlich ist, gut durchtrainiert zu sein, ist Wassergymnastik die perfekte Sportart für eher unsportliche Menschen. Auch nach Sportverletzungen kann sich Aqua Fitness sehr gut eignen. Wer das Training im Wasser durchführt, muss außerdem gegen einen Widerstand ankämpfen. Dies erhöht den Trainingseffekt und unterstützt den Muskelaufbau. Ein weiteres Attribut des Wassers, welches wir uns für die Gesundheit zunutze machen können, ist der hydrostatische Druck. Er soll sich positiv auf unseren Blutdruck auswirken. 


Inwiefern stärkt Aqua Fitness unsere Gesundheit?

  • Sie stärkt unser Bindegewebe, da das Wasser auf unsere Haut Druck ausübt. Dadurch wird sie besser durchblutet und Flüssigkeiten des Gewebes besser abtransportiert. 

  •  Auch für unsere Lunge ist Aqua Fitness ein gutes Training. Da Einatmen durch den Wasserdruck etwas schwerer fällt, stärken wir durch die Übungen im Wasser unsere Atemmuskulatur.

  • Unsere Muskulatur wird durch Aqua Fitness gedehnt, gelockert und trainiert. Wir können zum Beispiel unseren Bauch, Rücken, Arme, Beine und das Becken im Wasser trainieren. Außerdem wirkt sich die Gymnastik im Wasser kräftigend auf unsere Beine aus und kann gegen Cellulite hilfreich sein. 

  • Einen weiteren positiven Effekt hat sie auf unseren Kreislauf und das Herz, da der hydrostatische Druck des Wassers auf unsere Gefäße einwirken kann. Aqua Fitness senkt unseren Blutdruck und stärkt die Muskulatur des Herzens. Unser Herz schlägt im Wasser zwar langsamer, dafür jedoch effektiver. 

  •  Aqua Fitness ermöglicht nebenbei noch das Lösen von Verspannungen, da durch die Bewegungen im Wasser einzelne Muskeln massiert werden. Auch die tiefere Atmung bei der Aqua Fitness führt zu einem Gefühl der Entspannung. 

  •  Insbesondere für ältere Menschen ist Aqua Fitness deshalb interessant, da nur ein sehr geringes Risiko besteht, sich bei dieser Sportart zu verletzen. Aufgrund des Widerstandes im Wasser wird verhindert, ruckartige Bewegungen auszuführen. Außerdem besteht kaum die Gefahr, während des Trainings zu stürzen.

  • Auch zum Abnehmen kann sie eine empfehlenswerte Sportart sein, da sie den Fettabbau ankurbelt und einige Kalorien verbrennt. Dank der Temperatur und der Wärmeleitfähigkeit des Wassers kurbelt Aqua Fitness unseren Stoffwechsel an. Der Körper muss seine Temperatur aufrechterhalten, um nicht auszukühlen. Wie hoch der Kalorienverbrauch bei der Aqua Fitness ist, ist natürlich abhängig von der Intensität des Trainings. Als Durchschnittswert sind es jedoch ungefähr 400 Kalorien, die in einer halben Stunde verbrannt werden. 

  • In der Schwangerschaft kann Aqua Fitness sehr hilfreich sein, denn die Atemübungen, die auf eine Geburt vorbereiten sollen, können im Wasser besonders gut ausgeübt werden. Außerdem ermöglicht der Massageeffekt der Wassergymnastik, dass lästige Wassereinlagerungen im Körper verschwinden. Nebenbei entlastet Wassergymnastik die Bandscheibe. 

  • Da die Bewegungen im Wasser meist großen Spaß machen, haben sie auch positiven Einfluss auf unsere Psyche. Auch die Gruppendynamik und Musik spielen dabei eine Rolle. 

       zurück