Soehnle 160 Jahre
Menu
MENU

Frequently Asked Questions - Airfresh Wash 500

Airfresh Wash 500

1. Verschmutze Luft wird angesaugt. Durch den austauschbaren Vorfilter, EPA-Filter und Aktivkohlefilter werden große Partikel wie Haare und Staub, aber auch Gerüche und kleinere Partikel wie z. B. Feinstaub, ausgefiltert.

2. Die Luft wird in die im Wasser rotierende Reinigungstrommel geleitet. Auf diese Weise wird die Luft gewaschen und kleinste Partikel werden im Wasser gebunden.

3. Der Airfresh Wash 500 bläst die saubere Luft gleichmäßig aus und das Raumklima wird gleichzeitig mit Hilfe der Evaporation Technology befeuchtet. Somit bietet dieses Produkt eine komfortable Luftreinigung und natürliche Luftbefeuchtung in Ihrem Heim.

Unterschiedliche Gründe können Ursache sein für eine eingeschränkte bzw. gar keiner Luftbefeuchtung im Raum. Bevor die Luftfeuchtigkeit sich im Raum verteilt wird ein Teil von Tapeten und Holz absorbiert. Aus diesem Grund dauert es bis die gewünschte Raumfeuchte erreicht ist. Allerdings können auch technische Fehler ausschlaggebend sein. Bitte kontrollieren Sie hierzu, ob der Filter sauber und ordnungsgemäß eingesetzt ist. Darüber hinaus stellen Sie bitte sicher, dass der Raum nicht größer ist als die angegebene m² Zahl (bei Hygro 500 – 50 m² und beim Wash 500 – 30m²) und das der Raum nicht zu stark belüftet ist (Fenster und Türen schließen).

Die optimale Laufzeit hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Allgemein gilt, dass die Reinigungs- und Befeuchtungsleistung höher ist, je länger das Gerät im Betrieb ist.

Ja, das Gerät ist für den Dauerbetrieb geeignet. Bitte stellen Sie in der Timer-Funktion den Modus „Co“ ein.

Den Tank täglich mit sauberem Wasser befüllen. Alle 10–14 Tage das untere Gehäuse mit warmem Wasser und einem weichen Tuch säubern.  Lassen Sie kein Wasser im unteren Gehäuse für längere Zeit stehen. Im Airfresh Wash 500 verbliebendes Wasser kann zu mineralischen Ablagerungen führen und somit das Wachstum von unerwünschten Mikroorganismen begünstigen.

Stellen Sie sicher, dass der Behälterdeckel ordnungsgemäß verschraubt ist.

Tägliche Wartung: Tank ausschließlich mit sauberem Wasser befüllen.
Alle 10–14 Tage: Reinigen Sie das Gehäuse des Airfresh Hygro 500 mit einem leicht angefeuchteten Tuch.

Nützliche Hinweise zur Reinigung:
Verwenden Sie eine Lösung aus Essig und Wasser im Mischverhältnis 1:1 oder Essigessenz und Wasser im Mischverhältnis 3:1. Verwenden Sie keine scheuernden oder ätzenden Reinigungsmittel.

Der Filter sollte nach 1.000 Betriebsstunden durch einen neuen Filter ersetzt werden. Die Filterwechselanzeige (FILTER RESET) beginnt automatisch nach Ablauf der Betriebsstunden zu blinken. Verwenden Sie ausschließlich die Original Soehnle Filter!

Prüfen Sie, ob der Airfresh Wash 500 an einer Stromquelle angeschlossen ist.
Vergewissern Sie sich, dass sich Wasser im Wasserbehälter befindet und der Behälter ordnungsgemäß eingesetzt ist.

Prüfen Sie, ob die Reinigungstrommel ordnungsgemäß eingesetzt ist oder ob sich Kalkablagerungen oder andere Fremdkörper in der Wanne befinden.

Unterschiedliche Gründe können Ursache sein für eine eingeschränkte bzw. gar keiner Luftbefeuchtung im Raum. Bevor die Luftfeuchtigkeit sich im Raum verteilt wird ein Teil von Tapeten und Holz absorbiert. Aus diesem Grund dauert es bis die gewünschte Raumfeuchte erreicht ist. Allerdings können auch technische Fehler ausschlaggebend sein. Bitte kontrollieren Sie hierzu, ob der Filter sauber und ordnungsgemäß eingesetzt ist. Darüber hinaus stellen Sie bitte sicher, dass der Raum nicht größer ist als die angegebene m² Zahl (bei Hygro 500 – 50 m² und beim Wash 500 – 30m²) und das der Raum nicht zu stark belüftet ist (Fenster und Türen schließen).

Generell ist das Verwenden von destilliertem Wasser möglich, jedoch nicht erforderlich. 

Der Luftwäscher ist mit einem integrierten Luftfeuchtigkeitssensor ausgerüstet. Die aktuelle Luftfeuchtigkeit von 20 % RF (Relative Luftfeuchtigkeit) bis 95 % RF wird auf dem Display angezeigt.

Das Gerät soll so aufgestellt werden, dass die Raumluft ungehindert angesaugt und abgegeben werden kann. Das heißt:
- Nach oben frei (z. B. nicht unter einem Tisch)
- Seitlich einem Mindestabstand von 0,5m zu Wänden, Möbeln usw.

Wir empfehlen ein mehrmals tägliches  „Stoßlüften“. (Stets geöffnete Fenster reduzieren wesentlich den Reinigungs- und Befeuchtungseffekt).

Vorfilter: Filtert größere Partikel wie Staub oder Haare.

Aktivkohlefilter:  Aktivkohle wird überwiegend für die Abscheidung flüchtiger Luftschadstoffe eingesetzt, z. B. verschiedenste Ausdünstungen aus Baumaterialien und Möbeln, Kunststoffen, Reinigungsmitteln und Lacken. Auch Gase und Dämpfe von Lösungsmitteln, Ozon usw. werden von Aktivkohle in Luftfiltern sehr effektiv absorbiert. Die Aktivkohle  nimmt zudem eine Vielzahl an Viren und Bakterien auf, sowie auch Pollen, Schimmelpilzsporen und Staubpartikel.

EPA Filter:
(H)EPA-Filter sind bei Luftfiltern die am weitesten verbreitete Filtermethode. Sie bestehen aus gepackten Glasfasern und sind mehrfach gefaltet, um die Filterwirkung zu erhöhen. (H)EPA steht für „(High) Efficiency Particulate Absorbing Filter“ (Schwebstofffilter).  Mit ihnen werden Pollen, Schimmelpilze, Schimmelpilzsporen, Staub, Haustierschuppen, Milbenkot, Bakterien, Bekleidungsfasern und Faserbruchstücke ausgefiltert.

UV-C Filter: UV-Filter werden zum Abtöten von Viren, Keimen, Bakterien und vielen chemischen Stoffe in der Raumluft verwendet.

Der Wash 500 ist nicht für die Benutzung mit Düften ausgelegt.

Bei der Evaporation Technology wird das Prinzip der Kaltverdunstung genutzt. Es ermöglicht eine kalte und zu 99% bakterienfreie Luftbefeuchtung im Vergleich zu anderen Befeuchtungsmethoden.

Im Automatikmodus wird die Luftfeuchtigkeit anhand des digitalen Sensors (Hygrostat) kontinuierlich überwacht. Dabei wird der Luftbefeuchter bei Bedarf ein- und ausgeschaltet, sodass immer die gewünschte Luftfeuchtigkeit im Raum erhalten bleibt. Die Luftfeuchtigkeit wird in einem  Bereich zwischen 40 % und 60 % Luftfeuchtigkeit als angenehm empfunden. Die Standardluftfeuchtigkeit des Automatikmodus beträgt 50 % Luftfeuchtigkeit, lässt sich aber bei Bedarf anpassen.

zurück zur Übersicht