Soehnle 160 Jahre
Menu
MENU

Frequently Asked Questions (FAQ) -  personal scales general

Personenweegschalen algemeen

Waagen sind hochpräzise und reagieren deshalb auch auf Veränderungen der Umgebungsbedingungen. Unterschiedliche Bodenbeläge, schwankende Temperatur und Luftfeuchtigkeit können zu verfälschten Wägeergebnissen führen. Weiche und hochflorige Bodenbeläge haben einen besonders starken Einfluss auf die Messergebnisse.

Sorgen Sie immer für einen sicheren, waagerechten Stand der Waage auf einem festen Untergrund, wie z.B. Parkett oder Fliesen. Stellen Sie die Waage nicht direkt vor eine Wand, sondern mindestens 30 Zentimeter entfernt. Damit verhindern Sie, dass Sie beim Wiegen die Waage ungleichmäßig belasten. 

Es ist nicht so, dass Waagen nicht präzise wären – ganz im Gegenteil, aber wie bei jedem Messinstrument geht es auch bei Waagen nicht ohne kleine Toleranzen. So kann es durchaus sein, dass Ihre Waage etwas anderes anzeigt, als die Waage beim Arzt oder im Fitnessstudio. 

 Damit Sie einen eindeutigen Gewichtsverlauf erhalten, sollten Sie deshalb immer die gleiche Waage benutzen.

Bei einem erwachsenen Menschen kann sich das Körpergewicht während des Tages um 2-3 kg verändern. Für eine zuverlässige Gewichtskontrolle ist es daher wichtig, dass die Wägebedingungen konstant gehalten werden. 

Die konstantesten Ergebnisse erzielt man, indem man sich immer zur gleichen Zeit, unbekleidet und nüchtern wiegt. Die beste Zeit dafür ist morgens nach dem Aufstehen und nach dem Toilettengang.
Wiegt man sich abends oder tagsüber, dann kann sich die täglich schwankende Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme verfälschend auf die Wägeergebnisse auswirken.

Dies gilt für das Wiegen mit einer mechanischen oder elektronischen Personenwaage. Bei Körper-Analysewaagen gelten andere Regeln.

Wer abnehmen will, der kommt um eine tägliche Gewichtskontrolle nicht herum, denn gesundes Abnehmen geht in kleinen Schritten. Aber auch wer sein Gewicht halten will, tut gut daran, sich regelmäßig zu wiegen, um gegebenenfalls einer Gewichtszunahme rechtzeitig gegensteuern zu können.

Abnehmen – das kann jeder bestätigen, der schon einmal eine Diät gemacht hat – geht in kleinen Schritten. Und diese kleinen Schritte muss eine Waage verlässlich anzeigen. Deshalb ist die Wiederholbarkeit des Wiegeergebnisses wichtig. Beachtet man zusätzlich die genannten Regeln zur Kontrolle des Körpergewichts, erhält man die besten Ergebnisse. Bitte beachten Sie, dass Personenwaagen erst ab einem Gewicht von über 10 kg verlässliche Gewichtswerte anzeigen! 

Nein. Die Prüfung erfolgt jedoch nach denselben Richtlinien wie die Prüfung der geeichten Waagen. 

Der Wägevorgang

Analoge Waagen müssen mit einem Justierrad auf "0" gestellt werden, während elektronische Waagen die Nullstellung automatisch erledigen. Aufgrund der automatischen 0-Stellung sollten Sie elektronische Waagen die letzten 3 Minuten vor dem Wiegen nicht mehr bewegen.

Zum richtigen Wiegen gilt es also einiges zu beachten.
Der Wägevorgang selbst ist aber dann ein Klacks:
Die Waage betreten und gleichmäßig belasten.
Ruhig stehen und nirgends festhalten oder abstützen.
Körpergewicht ablesen.

Wir sind in der Regel zu schwer, weil wir zu viel Körperfett aufgebaut haben! 

Wer also abnehmen will, sollte gleichzeitig seine Muskeln aufbauen. 

Denn der Körper reagiert bei Nahrungsmangel (=Diät) mit einem "Notprogramm". Bevor er an seine Fettreserven geht, verbraucht er zuerst Muskelmasse. Und umgekehrt baut er bei normaler Ernährung zuerst weitere Fettreserven auf. Der gefürchtete "Jo-Jo-Effekt" setzt ein. 

Mit einem gleichzeitigen Muskel-/Fitness-Training bringen Sie Gewicht, Körperfett und Muskelmasse in die richtige Balance.

Nur Analoge Waagen müssen mit einem Justierrad auf „0" gestellt werden. Elektronische Waagen erledigen die Nullstellung automatisch. Aufgrund der automatischen 0-Stellung sollten Sie elektronische Waagen die letzten 3 Minuten vor dem Wiegen nicht mehr bewegen.

Die Genauigkeit einer Waage hat nichts damit zu tun, ob sie geeicht ist oder nicht. Da werden manchmal Eichung und Justierung verwechselt. Eine ungeeichte Waage könnte durchaus präzisere Ergebnisse liefern als eine geeichte. 

Bei der Eichung handelt sich nur um eine amtliche Bestätigung dafür, dass die Waage sich innerhalb der gesetzlich zulässigen Toleranzen bewegt. Sie ist nur für Handelswaagen und Waagen in medizinischer Anwendung verbindlich vorgeschrieben. Eine Eichung muss periodisch wiederholt werden. 

Überprüfen Sie die Batteriekapazität. Ist ein Batteriefehler sicher auszuschliessen, liegt möglicherweise ein Elektronikdefekt vor.

Da im Allgemeinen die Reparaturkosten den Neuanschaffungswert der Waage übersteigen, führt Soehnle-Waagen keine Reparaturen durch.

Innerhalb der Garantiezeit werden die Waagen durch Neue ersetzt. Geben Sie Ihre Waage an den Händler zurück bei dem Sie sie gekauft haben und legen Sie Garantiekarte und Kaufbeleg bei. 

"lo" oder "bat" bedeutet, dass die Batterie/n weitgehend verbraucht sind.

Legen Sie bitte neue Batterie/n ein.

Toleranzen sind bei Messinstrumenten ganz normal.
Bei Personenwaagen gibt es deshalb ebenfalls Abweichungen zwischen dem gemessenen und dem tatsächlichem Gewicht.
Mit einer Soehnle Personenwaage haben Sie jedoch die Gewissheit, dass die Abweichungen bei einem geringen Körpergewicht mit 0,3 Prozent und bei sehr hohem Körpergewicht mit maximal 1,4 Prozent äußerst gering sind.

Wurde die Waage unmittelbar vor der Messung verschoben oder angehoben, so besteht bei der Messung keine korrekte Nullung/Initialisierung, sodass möglicherweise das Eigengewicht der Waage mit in die Messung einfließt. 
Aufgrund der automatischen 0-Stellung empfehlen wir deshalb digitale Waagen rund 3 Minuten vor dem Wiegen nicht mehr zu bewegen oder nach dem Einschalten der Waage kurz zu warten bis diese „O“ anzeigt.

zurück zur Übersicht